Waldkinder Knechtsteden e.V.

Wir sind eine Elterninitiative und betreiben als anerkannter gemeinnütziger Trägerverein unsere Waldkindertagesstätte in Dormagen.
Rund um das Kloster Knechtsteden und den Knechtstedener Busch betreuen wir Kinder ab zwei Jahren bis zur Einschulung.

Waldkinder Knechtsteden e.V.

Wir sind eine Elterninitiative und betreiben als anerkannter gemeinnütziger Trägerverein unsere Waldkindertagesstätte in Dormagen.
Rund um das Kloster Knechtsteden und den Knechtstedener Busch betreuen wir Kinder ab zwei Jahren bis zur Einschulung.

Waldkinder Knechtsteden e.V.

Wir sind eine Elterninitiative und betreiben als anerkannter gemeinnütziger Trägerverein unsere Waldkindertagesstätte in Dormagen.
Rund um das Kloster Knechtsteden und den Knechtstedener Busch betreuen wir Kinder ab zwei Jahren bis zur Einschulung.

Waldkinder Knechtsteden e.V.

Wir sind eine Elterninitiative und betreiben als anerkannter gemeinnütziger Trägerverein unsere Waldkindertagesstätte in Dormagen.
Rund um das Kloster Knechtsteden und den Knechtstedener Busch betreuen wir Kinder ab zwei Jahren bis zur Einschulung.

Unser Leitsatz

Unsere Waldkinder auf der Spur des Lebens:
Sein – Erfahren – Achten
Mit allen Sinnen

Waldkindertagesstätte Knechtsteden

Die Idee des Waldkindergartens stammt aus Skandinavien. Der Grundgedanke ist einfach: Die Kinder verbringen den Vormittag im Wald. Sie spielen, entdecken und lernen gemeinsam in der freien Natur. Die Kinder lernen sich als Teil der Natur zu fühlen.

Obwohl oder gerade weil die Kinder bei jedem Wetter im Wald sind, vermissen sie im Vergleich zu einem Regelkindergarten nichts. Die Weite des Waldes schafft für unsere Kinder offene Räume mit festen Regeln und Gewohnheiten.

Dadurch entstehen fast automatisch Achtsamkeit für andere und sich selbst, Selbststeuerung und eine starke Bindung an die Gruppe. Dies wird durch das ausgeprägte freie Spiel verstärkt, das zu den existenziellen Bedürfnissen eines Kindes gehört. Das freie Spiel schafft Raum, um der eigenen Neugier auf die Spur zu kommen, und das fördert die Freude am Lernen.

Sich selbst zu kennen und zu mögen, neugierig zu sein und mit Begeisterung zu lernen sowie eine enge Bindung zu seinen Mitmenschen und der Natur aufzubauen, ist wohl die wichtigste Grundlage, die wir unseren Kindern heutzutage mitgeben können.

So begleiten wir unsere Kinder auf einem wichtigen Lebensabschnitt, in dem sie sich selbst in und mit der Natur frei entwickeln können.

Aktuelles

Zertifizierte Einrichtung

Schulengel

Pädogische Konzeption

In der konzeptionellen Arbeit und deren praktischer Umsetzung orientieren wir uns an den Vorgaben und Empfehlungen der „Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesverbände der Wald- und Naturkindergärten in Deutschland“ und des „Landesverbandes der Wald- und Naturkindergärten NRW e.V.“ Die meisten der dort beschriebenen Qualitätsmerkmale entstammen dem Ursprung der Waldkindergartenbewegung in Schweden mit dem pädagogischen Modell „I Ur och Skur“ („Bei jedem Wetter“), deren hohe Professionalität maßgeblich für alle Waldkindergärten in Europa ist.

Unser Team

Andrea Hermann-Hoffmann

„Im Wald können die Kinder mit all ihren Sinnen die Natur erleben, ihren eigenen Ideen und Interessen nachgehen, experimentieren und sich weiterentwickeln.“

Erzieherin
Gruppenleitung Wildbienen
Pädagogische Leitung

  • Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin
  • Zusatzqualifikation als Wildnispädagogin

Stephanie Gabel

„Ich finde es ist ein Geschenk jeden Tag mit den Kindern in den Wald zu gehen und gemeinsam an und mit der Natur zu lernen.“

Erzieherin (M.A.)
Stellvertretende pädagogische Leitung
Gruppenleitung Waldmäuse

  • Abgeschlossenes Studium
  • Magister Artium in den Fchächern Pädagogik / Soziologie / Psychologie
  • Erfahrung in verschiedenen Kindergärten und Einrichtungen der Jugendhilfe
  • Zusatzqualifikation als Wildnispädagogin

Kathrin Jentzsch

„Im Wald können die Kinder mit all ihren Sinnen die Natur erleben, ihren eigenen Ideen und Interessen nachgehen, experimentieren und sich weiterentwickeln.“

Erzieherin
Gruppenleitung Feldhasen

  • Ausbildung zur Staatlich anerkannten Erzieherin
  • Abgeschlossenes Bachlorstudium Soziale Arbeit
  • Berufserfahrungen in der Familienbildung, der Kinder- und Jugendarbeit, sowie Kindergartenarbeit
  • Zusatzqualifikation als Wildnispädagogin

Birgit Ponzelar

„Ich arbeite gern hier, weil ich gemeinsam mit den Kindern die Jahreszeiten hautnah miterleben und erfahren kann.“

Erzieherin

  • Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin
  • Langjährige Berufserfahrung
  • Fortbildung Coyote Teaching

Mirjana Breuer

„Ich bin dankbar, mit den Kindern nicht jeden Tag in einem geschlossenen Raum zu arbeiten, sondern mit ihnen gemeinsam die Natur zu erleben.“

Erzieherin

  • Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin
  • Fortbildung Coyote Teaching

Susanne Keller

„And at the end of the day, your feet should be dirty, your hair messy and your eyes sparkling! Gemeinsam mit den Kindern den Wald zu erforschen und die Natur zu erleben ist für mich die schönste Arbeit…“

Mitarbeiterin in der Kinderbetreuung

  • Fortbildung Coyote Teaching

Melanie Micke

„An jedem Tag mit den Kindern in den Wald zu gehen und dort gemeinsam die Natur und Jahreszeiten zu entdecken und zu erleben, ist für mich ein Geschenk.“

Erzieherin

  • Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin

Kerstin Reinhold

„Es gibt für mich nichts schöneres als fröhliche Kinder – und das darf ich hier jeden Tag erleben.“

Küchen- und Hauswirtschaftskraft